Musik an Karfreitag mit Chor und Orchester

Musikschulchor Buhne
Gemeinsam mit Orchester musiziert der Chor der ev. Sing- und Musikschule am Karfreitag, den 30.März, um 18 Uhr in der ev. Stadtkirche Stadtallendorf.
Althochdeutsch bedeutet KARA ‚Klage‘, ‚Kummer‘, ‚Trauer‘. An diesem Freitag vor Ostern gedenken Christen an den Kreuzestod Jesu. „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen“ ruft Jesus vom Kreuz in seiner Todesstunde. Doch hat Gott ihn verlassen?  
Das Konzert eröffnet mit der Choralkantate „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Hier heißt es: „Wer nur den lieben Gott läßt walten und hoffet auf ihn allezeit, den wird er wunderbar erhalten in allem Kreuz und Traurigkeit. Wer Gott, dem Allerhöchsten, traut, der hat auf keinen Sand gebaut“. Schon während Mendelssohns Lehrjahren hatte die Bearbeitung von Chorälen eine große Rolle gespielt, und die Beschäftigung mit dem Choral zieht sich sogar durch sein sinfonisches und oratorisches Schaffen. 
Hauptwerk an Karfreitag ist das „Requiem in c-moll“ von Luigi Cherubini. Dieses Werk entstand im Jahre 1816 aus Anlass eines Trauergottesdienstes für den 1793 hingerichteten Ludwig XVI. Von berühmten Musikerpersönlichkeiten seiner Zeit wurde das Requiem hoch geschätzt. So erklang es auch zur Totenfeier Beethovens. Unterstützt wird der Chor bei diesem Werk durch ein großes Sinfonieorchester. 
Das Programm endet mit Mendelssohns Choralbearbeitung „Verleih uns Frieden gnädiglich“. 
Die Zuhörer sind somit eingeladen, den Karfreitag musikalisch zu begegnen.
Kartenverkauf:
Eine Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 13€ und ist über das evangelische Gemeindebüro, Liebigstraße 4, Tel. 0 64 28 – 14 58, Öffnungszeiten Di bis Fr 9 – 11.30, Di und Mi 15 - 18, sowie über Ticket-Shop Dewner, Schreibwaren Ilk und Leni’s Buchladen in Kirchhain zu beziehen. An der Abendkasse kostet die Eintrittskarte 18€.