Diese Seite drucken

Premiere der Jugend Brass Band Hessen in Stadtallendorf

Foto: Sören-Helge Zaschke (zeigt die brass band frankfurt beim Neujahrskonzert am 28.Januar) Beim Neujahrskonzert warb die brass band frankfurt in der vollbesetzten Stadtkirche für die Gründung der neuen "Jugend Brass Band Hessen"
Die neugegründete Jugend Brass Band Hessen spielt das erste Konzert am Sonntag, den 8.April um 17 Uhr in der ev. Stadtkirche Stadtallendorf.
In der ersten Aprilwoche gründet sich an der ev. Sing- und Musikschule in Stadtallendorf die Jugend Brass Band Hessen. Nach einer hessenweiten Ausschreibung finden sich nun 30 junge Talente zusammen um in einer 5-tägigen Arbeitsphase ein anspruchsvolles Konzertprogramm zu erarbeiten. Um in diesem neuen Klangkörper mitzuspielen, haben sich alle Teilnehmer durch ein Vorspiel beworben und qualifiziert. Die jungen Musiker werden in der ersten Arbeitsphase durch Musikpädagogen aus ganz Hessen betreut. Der Brass-Coach der Jugend Brass Band Hessen ist Hans-Reiner Schmidt. Er wurde in Willingshausen-Zella geboren und studierte von 1978-1983 an der Musikhochschule Frankfurt am Main im Hauptfach Posaune. Im Jahr 1985 trat er die Stelle als erster Posaunist im Rundfunk-Orchester des Hessischen Rundfunks (hr) an und ist seit 1993 Posaunist im hr-Sinfonieorchester Frankfurt/Main.
Auf dem Programm stehen Werke von Jan Van der Roost, Kevon Houben, Edward Gregson u.a. Eines der Hauptwerke ist das Konzertstück Variations on Laudate Dominum‘ " von Edward Gregson, in welchem er im Thema die Glockenschläge des "Big Ben motivisch verarbeitet. Er studierte an der Royal Academy of Music in London und komponierte u.a. für das Philip Jones Brass Ensemble.
Die Jugend Brass  Band Hessen wird unterstützt und gefördert durch das Brass Band Forum Hessen e.V. 
Das typische Instrumentarium einer Brass Band besteht aus: Kornette, Flügelhorn, Althörner, Baritone, Euphonien, Posaunen, Tuben und Schlagwerk. Somit entsteht ein einzigartiger Sound, welcher die zahlreichen Klangfarben der Blechbläser hervorbringt. Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang zur Deckung der Kosten erbeten.

Foto: Sören-Helge Zaschke (zeigt die brass band frankfurt beim Neujahrskonzert am 28.Januar)
Beim Neujahrskonzert warb die brass band frankfurt in der vollbesetzten Stadtkirche für die Gründung der neuen "Jugend Brass Band Hessen"