Diese Seite drucken

Jeden Freitag im August Kirchenkino

Stadtallendorf. Jeden Freitag im August lädt der CVJM-Stadtallendorf e.V. zum Kirchenkino in die Stadtkirche ein. Frank Reimuth, Vorsitzender des CVJM Stadtallendorf e.V.: „Das OpenAir-Kino konnte witterungsbedingt immer erst nach 21 Uhr starten. Um auch Kindern mit ihren Familien das etwas andere Kinoerlebnis zu ermöglichen, haben wir uns entschieden, dieses Jahr das Kino in die Kirche zu verlegen, sodass wir nun bereits um 19 Uhr mit den Filmen starten können. Jetzt hoffen wir auf rege Teilnahme.“ Los geht’s am 10. August in der evangelischen Stadtkirche, Am Bahnhof 14, mit dem Kinder- und Familienfilm „Das verkaufte Lachen“: einfach Sitzkissen unter den Arm nehmen, gute Stimmung mitbringen – und dann ganz entspannt mit vielen anderen die runderneuerte Variante des TV-Klassikers anschauen. Frank Reimuth: „Sie ist deutlich frischer, rasanter – und dazu weit witziger ausgefallen als das Original. Das hilft sicher, auch jüngere Zielgruppen für die Erzählung zu begeistern, bei der Timm sein Lachen in einer Lebenskrise erst als wertlos erachtet – um dann später zu versuchen, es mit Unterstützung seiner Freunde unbedingt zurückzuerobern.“ Der Eintritt ist frei und wer die Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde, die durch den CVJM-Stadtallendorf realisiert wird bzw. wer entstehende Kosten für die Aufführungsgebühren unterstützen möchte, der kann gerne mit einer Spende am Ausgang helfen. Vor dem Kinofilm besteht die Möglichkeit sich mit einer Bratwurst oder mit kalten Getränken zu versorgen.

Beim nächsten Kirchenkino am 17. August wird dann um 19 Uhr  ein anrührendes Familiendrama über einen Jungen gezeigt, der einen verwundeten Delfin rettet und eine tiefe Freundschaft zu dem Tier aufbaut.

Aktuelle Infos unter www.cvjm-stadtallendorf.de

Für den CVJM-Stadtallendorf e.V., Pfarrer Thomas Peters