Diese Seite drucken

Loben und danken

Großer Erntedankgottesdienst in der ev. Kirche Neudtadt

„Wir feiern heute Erntedankgottesdienst mit allem, was wir als Kirche zu bieten haben“, so begrüßte Pfarrerin Kerstin Kandziora die Gottesdienstbesucher am letzten Sonntag im September. Der eigentlich für Anfang Oktober vorgesehene Erntedankgottesdienst war dieses Jahr wegen der hess. Herbstferien vorgezogen worden, als Familiengottesdienst mit den Kindern aus dem Kindergottesdienst, als Taufgottesdienst, als Abendmahlsgottesdienst und schließlich noch mit dem traditionellen Suppenessen im Anschluss. Der Gottesdienst begann mit einer Mitmach-Lesung über Noah und die Sintflut, mit mimischer Unterstützung der einzelnen Textteile durch die Kinder. Solchermaßen aufgelockert, schlossen sich die Taufen von Lea-Sophie und Milan an, die mit einem von den Kindern des Kindergottesdienstes gesungenen Tauflied endeten.

Ein Hauptteil der Noah-Geschichte ist das Versprechen Gottes nach der Sintflut, für die Erde immer sorgen zu wollen, was er mit einem Regenbogen unterstrich. Das wurde auch noch einmal von den Kindergottesdienst -Kindern in einem Lied über die Farben des Regenbogens und was sich mit ihnen verbinden lässt, dargestellt.

Danken und Loben bestimmte schließlich auch die Liedbeiträge des Kirchenchores unter Leitung von Thomas Klein, der zusätzlich zur Chorleitung auch die Orgel spielte. Als Abschluss des Gottesdienstes wurde das Abendmahl gefeiert.

Zu Lob und Dank an Erntedank gehört auch ein gemeinsames Suppenessen, das eine Spende in Höhe von 300 Euro einbrachte. Dieser Betrag geht wie immer ohne Abzug an das Projekt Straßenkinder Addis Abeba.

Loben und Danken möchten wir schließlich auch vom Kirchenvorstand. Da sind das Kindergottesdienst-Team zu nennen, das mit den Kindern den Gottesdienst ausgestaltete und der Kirchenchor, der mit seinem Gesang den Ablauf bereicherte. Zu danken ist schließlich noch allen, die beim Suppenessen unterstützt haben, und zuletzt auch noch allen Besuchern, die für die Straßenkinder spendeten.

Noch ein Hinweis an alle Eltern für Sonntag, den 14. Oktober: Hier werden im Kindergottesdienst um 11.00 Uhr die Rollen für das Krippenspiel an Heiligabend vergeben.

Das Kindergottesdienst -Team würde gern viele Mitmach-Kinder begrüßen.

DSC 0275

DSC 0279

Roland Schade ( Fotos: Barbara Schade )